Posts Tagged ‘§ 16 UWG’

Da der Tatbestand des § 16 Abs. 2 UWG als Unternehmensdelikt ausgestaltet ist, ist für die Vollendung des Delikts ausreichend, wenn mit der werbenden Tätigkeit begonnen wurde und … zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken.


Das OLG Hamm macht ín seiner Entscheidung vom 09.12.08 grundlegende Ausführungen dazu, wer Verbraucher im Sinne des § 16 Abs. 2 UWG in Verbindung mit §§ 2 Abs. 2 UWG, 13 BGB ist und deshalb des besonderen Schutzes des UWG bedarf.


Kennzeichnend für die verschiedenen Erscheinungsformen der progressiven Kundenwerbung i.S.d. § 16 Abs. 2 des Gesetzes über den unlauteren Wettbewerb (UWG) ist die Einbeziehung des angeworbenen Kunden in die Vertriebsorganisation …


Vergleichende Ausführungen dazu, wann Networkmarketing illegal oder gar strafbar ist. …


Ein Strukturvertriebssystem kann ein sittenwidriges Schneeballsystem darstellen, wenn … (Urtei OLG Frankfurt vom 02.März 2000)